Sonntag, 3. Mai 2015

Tag 17, Tag der sinkenden Schiffe

Morgens um 06:45 Uhr stehen wir auf, und verlassen nach kurzer Zeit unseren schönen Campingplatz. Da dieser nicht direkt am Trail ist, müssen wir zu erst über Felsbrocken gefolgt von einem sehr steilen Weg hochklettern um wieder auf den Trail zu gelangen.

Wir folgen noch dem Mojave River bis das Tal an einem Damm endet.



Es wird heisser und heisser, wir laufen über kleine Hügel Richtung Westen.

Leider ist ziemlich lange kein Schatten in Sicht, wir entschliessen uns deshalb zu wandern bis wir einen guten Platz finden. Gegen 14:00 in der brennenden Hitze ist es dann soweit, wie eine Oase öffnet sich nach einem kurzen Aufstieg der Blick auf den Silverwoodlake.


Genau so haben wir uns das vorgestellt... Wir wandern noch weiter bis zu einer Bootspicknick Stelle die eigentlich nur vom Wasser aus (oder durch dichtes Gestrüpp) erreichbar ist. 
Hier machen wir Mittag, waschen unsere dreckigen Socken und nehmen ein Erfrischungsbad im eiskalten See.

Als wir schon beinhahe wieder aufbrechen wollen kommt ein kleiner zitternder Junge zu uns: ob wir ihm kurz helfen können das Boot an Land zu ziehen? Logisch...
Wir folgen ihm und trauen dann unseren Augen nicht. Vom Boot ist nur noch die Spitze sichtbar, die 4 anderen Familienmitglieder treiben mit Schwimmwesten in der Bucht neben unserem Picknickplatz im See, der Bootsinhalt ist über die ganze Bucht verteilt. Nachdem alle das sichere Ufer erreicht haben, wird nur noch der Hund vermisst. Dieser wurde in der Not vom Vater der Familie über Board geworfen. Wir versorgen wir die Kinder mit Wasser und Süssigkeiten aus unserem Snacksack. 
Nach einiger Zeit tacht auch Bella, der kleine Hund wieder auf.
Der Vater ruft die Wasserpolizei und alles kommt gut, naja bis auf das Boot...

Links Picknick Platz, rechts immernoch sichtbar die Spitze des Bootes...

Wir verlassen den See erst gegen 17:00 kommen dann aber noch gut voran und laufen bis kurz vor dem Eindunkeln.

Kommentare:

  1. Die barmherzigen Samariter super ihr macht das perfekt. Wir überlegen uns immer noch wie wir Euch einige Kalorien über den Atlantik senden könnten damit ihr uns nicht verhungert?????? Evi und Heinz

    AntwortenLöschen
  2. hallo zusammen

    weiterhin viel spass und schöne momente auf eurem fuss marsch

    gruss tom willi

    AntwortenLöschen