Dienstag, 5. Mai 2015

Tag 20, zero day 1

Ausschlafen ist heute angesagt. Obwohl wir gegen 08:00 Uhr aufstehen, diesesmal ohne Wecker, sind wir fit und munter. Denn heute ist unser erster Tag den wir hauptsächlich dem Relaxen widmen.
Gemütliches aufstehen und mal Wrightwood unsicher machen. Wir gehen gemütlich durch das Dörfchen und schauen uns vor Ort an was es so zu bieten hat. 

Direkt hinter unserem Motel befindet sich ein Denkmal

Diese Strasse ist 5 min zu Fuss erreichbar und es gibt hier viele kleine Bars und Restaurants 


Vorbei an unserem Postoffice wo wir gestern unsere Paket abgeholt haben

Geht es weiter zum Grizzly Café wo wir uns eine kurze Pause gönnen

Auch hier gibt es Bären stellen wir ziemlich schnell fest

Nach dem gesehenen Bären knurren auch schon unsere Bäuche. Es ist Zeit für das Frühstück, da wir einen Bärenhunger haben...

Zurück in unserem Zimmer, wird das weitere Vorgehen geplant, Packungen wie das gesammte Equiptment gereinigt und geprüft, sowie die fehlenden Sachen 
einkaufen damit wir wieder Startbereit für die nächste Etappe sind.
Wir haben uns vorgenommen die nächsten 10 Tage ohne grösseren Halt bis Tehachapi durchzulaufen und somit den am meist gefürchtetsten Abschnitt Mojavewüste hinter uns zu bringen.

Alles organisatorische ist erledigt nun ist Relaxen angesagt, bei Sonnenschein, Bier und einer sehr wichtigen Diskussion über denn IBUs wert.

Dieser wird ja wie sicher allen bekannt ist spektralphotometrisch in einem Isooctanauszug bestimmt. Eine spezifische Bestimmung erlaubt die Hochflüssigkeitschromatographie.

Der IBU ist also einfach gesagt die Gewichtseinheit von einem Teil pro Million Isohumulon (alpha Säure) des zugefügten Humulus Iupulus und wird nach folgender Formel bestimmt:


Für Alle die sich nicht mit der Materie auskennen, es geht um die International Bitterness Unit welche die wahrgenommene Bitterkeit von Bier beschreibt. Proost

Heute geht's früh ins Bett, morgen will der Mt. Baden-Powell erklommen werden...



Kommentare:

  1. spannend wie immer. Und ihr zwei scheint es bisher zu geniessen...
    Päsci

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gehört, dass es beim Wandern auch zu Ausfallerscheinungen kommen kann. Sind das erste Anzeichen(IBU) ? :-)

    Thosten

    AntwortenLöschen
  3. Wau die Fotos si genial. Jetzt het s Grosi sehr Freud.........machet witer so. Vöu Glöck und gutes Gelingen bem Marsch durch d Wüesti. Hebet euch sorg mir dänke ganz fescht a euch. Evi und Heinz

    AntwortenLöschen